Lehrgänge


Im Dojo von Kobayashi Sensei, Shibuya Tokyo 2016
Im Dojo von Kobayashi Sensei, Shibuya Tokyo 2016

Für Wen:

  • Interessierte Vereine und Sportgruppen, wobei Verbandszugehörigkeit keine Rolle spielt

 

Wo:

  • Deutschlandweit am Wochenende
  • Berlin/Brandenburg auch Tageweise

 

Was:

  • pures JKA-Karate

 

Inhalte:

 

Meine Bedingungen im Training:

 

  • Zählweise und Technikbegriffe ausschließlich in Japanisch
  • Orientierung am Dojo-Kun der JKA

 

Meine Beweggründe* und Prinzipien:

 

  • Ein starkes Karate.
  • Keine Bekehrung oder Abwerbung von Mitgliedern.
  • Verbreitung japanischer Lehrmeinungen und Trainingsmethoden.
  • Eigene Fortbildung durch Lehrtätigkeit.
  • Förderung junger Karatevereine.

 

Organisation und Finanzen:

 

  • Der Veranstalter übernimmt meinen Transfer, Kost und Logie (ggf. wird auch Privatunterkunft akzeptiert).
  • Der Veranstalter bestimmt eigenständig die Lehrgangsgebühren.
  • Sofern sich der Veranstalter mit mir über ein zusätzliches Honorar einigen will, stelle ich diesen Betrag als Spende an eine bedürftige und/oder gemeinnützige Organisation – auch nach Wahl des Veranstalters – zur Verfügung.
  • Ich betreibe mit den Lehrgängen keine Eigenwerbung und keine kommerziellen Interessen.
  • Eine Veröffentlichung der Ausschreibung erfolgt nur in Absprache mit dem Veranstalter.
  • Kontaktaufnahme bitte hier

mit Tanaka Sensei 2003 in Plön
mit Tanaka Sensei 2003 in Plön

* "Widmen Sie sich hinter den Menschen verborgen der Übung!"

Quelle: Itani, Toshiyuki: Yakamura Jigen-Ryu Bubiroku, Tokyo 2005

zitiert und übersetzt in: "Shotokan - Überlieferte Texte, Henning Wittwer, 2007, Seite 100

 

Hier folge ich nicht den historischen Regeln.

Ich plädiere für eine Verbreitung der Lehrmethoden an alle interessierten und lernwilligen Karatettreibenden.